Paul Auster über „Wie entwickele ich mich weiter“

In seinem Buch „From Hand to Mouth“ berichtet der berühmte Autor Paul Auster über die Zeit als er noch nicht bekannt war und sogar am Hungertuch nagte. Mit 19 Jahren arbeitete er in verschiedenen Gelegenheitsarbeiten und dazu schreibt er:
To work is also about learning who a person is and how he fits into the world. By having characters around and interacting.
Weiterentwickeln tut man sich im Leben automatisch. Und das zumeist durch Arbeit oder Studium. Man lernt Leute unterschiedlicher Art kennen und sich mit ihnen auszutauschen. Oder halt auch nicht. 🙂
Wer allein schon mit völlig unterschiedlichen Charaktären zusammenarbeitet, kann das mögen oder ablehnen. Trotzdem hinterlassen diese Eindrücke einen Einfluss auf die eigene Persönlichkeit, denn es ist gut, nicht nur ständig mit Leuten, die so ticken wie man selber, zusammen zu sein.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s